Zu Besuch bei legendären Drachen und anderen ungeheuerlichen Wesen im Freizeitpark Plohn

Die Bloggerin Carmen Peters hat in Ihrem Nordfriesen Tagebuch im Rahmen einer Blogparade dazu aufgerufen, Beiträge über Geheimtipps unter den Freizeitparks Deutschlands zu schreiben. Dieser Aufforderung komme ich natürlich gerne nach. Vor allem da ich annehme, dass nicht nur Carmen ein Fan dieser kurzweiligen und unterhaltsamen Ausflugsziele ist. Selbstverständlich kommt bei meinem persönlichen Favoriten unter den Freizeitparks das Thema Mythen und Legenden ebenfalls nicht zu kurz. Ein Besuch auf seinem Gelände ist daher gleichzeitig eine gute Empfehlung für all meine Stammleser.

Begeben wir uns nach Plohn, einem Teil der kleinen sächsischen Gemeinde Lengenfeld bei Zwickau. 1991, also ziemlich kurz nach der Wende war es, als ein arbeitslos gewordener Einheimischer auf die geniale Idee kam, hier die Gaststätte “Forellenhof” zu eröffnen. Der Gasthof verstand es recht schnell, sich im gesamten Umland einen hervorragenden Ruf zu erarbeiten. Das lag jedoch nicht nur an den hervorragend zubereiteten Süßwasserfischen, sondern auch an dem kleinen Märchenwald, den der Betreiber des Forellenhofs 1996 unmittelbar neben seinem Restaurant errichten ließ. Selbst die Erwachsenen wurden wieder zu Kindern, wenn sie mit ihrem Nachwuchs, den mit beweglichen und sprechenden Figuren nachgestalteten, Märchen der Gebrüder Grimm lauschten. Der Märchenwald kam so gut an, dass Arnfried Völkel sich bald nach weiteren Attraktionen umsah. So wurde der Freizeitpark Plohn ins Leben gerufen und gilt seither als erster seiner Art in Deutschlands Osten.

Zur damaligen Zeit wohnte und lebte ich noch in Crimmitschau, also keine allzu große Wegstrecke von Plohn entfernt. Witzig an der Sache war nur, dass es jedes Mal, wenn wir uns vornahmen den Freizeitpark zu besuchen, auf halber Strecke so dermaßen zu regnen begann, dass uns nichts anderes übrig blieb wie unverrichteter Dinge, jedoch wenigstens mit leckeren frischen oder geräucherten Forellen im Gepäck, wieder nach Hause zu fahren. Das Spielchen ging bestimmt mindestens dreimal so. Irgendwann hat aber auch die schlimmste Pechsträhne ein Ende, und wir hielten unsere Eintrittstickets für die märchenhaften Vergnügen endlich bei strahlendem Sonnenschein in den Händen. Gleich vorab gesagt: Wir waren begeistert! Ich hatte im Vorfeld schon so einige Freizeitparks wie Geiselwind, Soltau oder auch den Lübecker Hansapark besucht. Im Gegensatz dazu war Plohn klein aber fein. Und nicht nur wir dachten scheinbar so. Seit damals konnte der Freizeitpark Plohn seinen Erfolgskurs stetig fortsetzen. Er wuchs und wuchs…

Nun will ich Sie jedoch nicht länger auf die Folter spannen und ein bisschen davon berichten, was Sie im Inneren dieses Parks so erwartet.

Die Preise sind logischerweise genauso gewachsen wie die Anzahl der Besuchermagnete. Allerdings halte ich eine Tageskarte für 24,00 EUR noch durchaus für angemessen, denn was man im Gegensatz dazu auf den gängigen städtischen Volksfesten so aus der Geldbörse gezogen bekommt, ist wesentlich mehr. Das Zücken des Portemonnaie wird einem übrigens durch einen liebevoll gestalteten, sprechenden Baum versüßt, der die Gäste im Eingangsbereich begrüßt.
Achtung an alle kleinen Ritter! Nach wenigen Schritten stoßt Ihr auf Rapunzels Schloss, welches von einem feuerspeiendem Drachen bewacht wird. Ich kann mich noch allzu gut erinnern, wie die kleine Enkeltochter meines ehemaligen Chefs einen Schock fürs Leben bekam, als plötzlich Dampfwolken aus den Nüstern des Drachens stießen 😉

Von nun an folgt ein Knüller dem Nächsten. Ich will hier auch nicht alles verraten, aber doch zumindest meine persönlichen Highlights aus dem Freizeitpark Plohn aufführen. Die unheimliche Geistermühle sorgt zweifellos schon anhand ihrer Außenkulisse für einen angenehmen Gänsehautfaktor. Liebhaber gespenstischer Begegnungen finden in ihren Kellerräumen einen Furcht erregenden Grusel-Scooter. Wer sich lieber an der sauerstoffreichen Luft wie in düsteren Gewölben aufhält, findet vielleicht eher in der, einem Wikingerschiff nachgestalteten, Drachenschaukel seine persönliche Befriedigung. Speziell für die jüngsten Gäste ist die Wichtelbahn gedacht. Erwachsenen bleibt die abenteuerliche Fahrt durchs Zwergenland leider verwehrt.
Unschlagbaren Spaß für die gesamte Familie hingegen bietet “Plohnis Unterwasserwelt“. Ganz ohne Tauchjacket, Lungenautomat und Sauerstoffflasche werden Sie mitten hineinversetzt in Neptuns sagenhaftes Reich, und erleben traumhafte Augenblicke zwischen kunterbunten Korallen sowie dem einen oder anderen Seeungeheuer. Nicht nur die Mädels fühlen sich hier einige Zeit lang wie Arielle, die Meerjungfrau.
Ach ja, und in der “Holzmichel-Villa” gewährt Ihnen der erzgebirgische Holzmichel höchstpersönlich, quasi als sächsisches Gegenstück zum bayerischen Mühlhiasl, einen aufschlussreichen Blick in die Zukunft.

Da auch die Zeit um Halloween immer näher rückt, will ich es nicht versäumen, Sie auf die damit in Zusammenhang stehenden Events des Freizeitparks Plohn hinzuweißen. Schon ab dem 19. Oktober wird es in diesem Jahr geisterhaft in Plohn. Schreckhafte Gäste sollten von da an gut auf sich acht geben. Man weiß schließlich nie, WER oder WAS einem so alles im Vogtland über den Weg läuft. Am 26. Oktober steigt dann die große Halloween-Party. Einen Vorgeschmack, was Sie bei dieser Veranstaltung so erwartet, zeigt zum Schluss noch dieses Video aus dem Jahr 2011:

Dieser Beitrag wurde unter Sachsen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Zu Besuch bei legendären Drachen und anderen ungeheuerlichen Wesen im Freizeitpark Plohn

  1. Anja sagt:

    Hallo Carmen,

    hier mal einen Link mit dem Anfahrtsplan nach Plohn: http://www.freizeitpark-plohn.de/de_DE/Infos/Anfahrt.html. Ich wünsche Euch viel Spaß. Lohnt sich auf jeden Fall.

    Lg Anja

  2. Wo liegt Plohn genau ? Das hört sich nämlich echt gut an, wobei ein schlechtes Wetter uns nie abhält los zu fahren 😉
    PS Heute wird noch ausgelost
    Lg Carmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.